Berichte der Nacht

-

Geräusche

 

Hast du das auch gehört??

 

Jeder kennt es, ob man es liebt oder hasst, das ist denen doch egal, hauptsache es wird gehört und ein Gute Portion Aufmerksamkeit wird sinnlos in den Raum geschoßen. Da mal ein Knacken, hier mal ein Krachen, oder gar ein ganzer Zusammensturz, als würde man in der oberen Wohnung soeben die Kegel mit einer 5-Kilo schweren Kugel umnieten.

Fragen sich diese doch, in solchen Momenten, mal gar nicht, wie man es selber findet. Das man das Gefühl hegt, das das Haus zusammenstürtzen könnte, obwohl man nur ein wenig Sport betreibt. Doch wollen wir mal ganz langsam anfangen. Man stelle sich vor, ein ruhiger Fernsehabend, gemütliches Sofa, angenehme Temperatur, ein ab und zuendes Lachen, dem Abendprogramm gewidmet, und ein Snack oder Getränk für zwischendurch. Klingt ganz passabel, und kein Grund sich zu beschweren, könnte man nun denken. Doch wenn man bedenkt, das man in dieser Wohnung, in unmittelbarer Nähe der angrenzenden Nachbarn ist, so kann die Idylle mit Leichtigkeit zerstört werden. Plötzlich knattert ein Atemloses Husten von der Wand zu einem rüber, und lässt den Fernseher für einen Moment in Vergessenheit geraten. Ein kräftiges Husten, wohl vom Rauchen bedingt, und der fehlenden Zigaretten im Haus, lässt einen panisch zusammenzucken, wenn auch nur für den Bruchteil einer Sekunde, eben dieser ist so dringend nötig, um erst einmal zu verstehen, das keiner genau hinter der Wand steht und vor Lachen herum prustet, wegen irgendeiner irrelevanten Sache die gehört werden konnte. Sondern es lediglich der gute, alte, uralte Nachbar, es nicht rechtzeitig, heißt, vor seinem gequältem Husten, zu seinen Zigaretten geschafft hat. Denn nach nur wenigen Sekunden des Schreckens und der Einsicht, nicht zur anderen Wohnung zu sprinten um Wiederbelebungsmaßnahmen zu leisten, hatte der Husten, und das mögliche begleiten des Ablebens, wieder zu einem Schweigen vereinbart, und der idyllische Fernsehabend, könnte seinen Lauf nehmen.

Wie bereits genannt, er könnte, wäre da nicht das hinterlistige Fenster, verhüllt hinter Jalousie oder schweren Gardinen, kann es dort einen undenkbaren Unfug anrichten. In der Verbindung mit einem freundlichen Sturm, jagt eben dieser einem mal gerne, diverse Steinchen, Stöckchen, Blättchen, oder gar halbe Bäume gegen die dünne Scheibe, das man denken könnte, zur Nacht könnte es doch etwas kühler werden, als gedacht. Schnell aber kann man sich daran gewöhnen, indem man sich einfach vorstellt, es wäre ein X-Beliebiger Halunke, der nur die Aufmerksamkeit auf sich ziehen will, in dem er das kitschige, Pseudoromantische Klischee des „Steine an das Fenster werfen“ für sich entdeckte. Jedoch müsste man sich zudem damit abfinden, das dann doch leider nicht der Traumpartner vor dem Fenster steht, und stattdessen eine Baumkrone begierig auf das offene Fenster wartet, um mit ihren Blättern, das gesamte Zimmer, wenn nicht sogar die gesamte Wohnung zu verzieren.

Die Herbstdeko jedoch, hätte man sich auf diese Weise wirklich gespart.

Auch eine nette Untermalung des abendlichen Programmes, außerhalb der Medienbranche, nennt sich Menschen. Selbstverständlich, sollte es auch gesunden Menschen erlaubt sein, eben solche zu hören. Insbesondere, wird hierbei die wunderbare Alternative des Streitens, in Flüsterton wohl bemerkt, und das anschließende, zufriedene Stöhnen, Keuchen und abschließende Schreien, bevorzugt. Als Außenstehender, und unwissender Fernsehzuschauer, können diese Geräusche jedoch ganz in das Gegenteil umspringen. So könnte man sich vieles einbilden, doch eine Tatsache, lässt einen besonders Tagesdecke zu sich ziehen und damit sein Gesicht verdecken, und den Snack, was auch immer es sein mag, zum Schutz in die Ohren zu stopfen. Denn wer hört gerne dabei zu, und möchte an einem so idyllischen Abend, wenn jemand nur wenige Meter neben einem, ermordet wird?


Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!